Zum Inhalt springen

Die Luftfahrtkommission (LFK) stellt in der zivilen Luftfahrt im deutschen Sprachraum eine Plattform zum fachlichen Austausch und zur fachgebietsübergreifenden Weiterentwicklung aktueller Themen in den Bereichen Kommunikations-, Navigations- und Ortungssysteme (CNS) dar: sie unterstützt die Einführung und Nutzung derselben. Hierbei stehen sowohl die bordseitigen Aspekte als auch die bodenseitigen Systeme und Verfahren im Schwerpunkt der Tätigkeiten.

Weiterhin gehört die Erarbeitung von Expertisen, die Bewertung von Konzeptvorschlägen für die Weiterentwicklung von CNS-Systemen, die wirtschaftliche Nutzung des Luftraums und die Verbesserung des Verkehrsdurchsatzes im Luftverkehr zu den Schwerpunkten der Luftfahrtkommission.

Durch die Abhaltung und Organisation regelmäßiger Tagungen und Konferenzen zu Schwerpunktthemen erfüllt sie dabei ihren Auftrag bis weit über den deutschen Sprachraum hinaus.

Historischer Werdegang

Die Luftfahrtkommission umfasst als offenes Gremium rund 100 aktive Mitglieder und tagt ca. zwei Mal pro Jahr mit einer mittleren Teilnehmerzahl von 30-50 Experten zu aktuellen Themen der Luftfahrt. Die Teilnehmer kommen aus den Bereichen der Hersteller, Nutzer, Industrie, Verwaltung und Forschung & Entwicklung.

Die Luftfahrtkommission der DGON ist hervorgegangen

  • 1951 aus dem Fachausschuss Funkortung in der Luftfahrt (im Ausschuss für Funkortung)
  • 1961 aus dem Fachausschuss Luftfahrt-Navigation (in der DGON).

Spätere Gremien innerhalb der DGON bildeten die Kommissionen für Landverkehr, Luftverkehr und Schifffahrt und die Fachausschüsse für Fragen der Navigation, die über den Bereich eines einzelnen Verkehrsträgers hinausgehen.

Vorsitzende der Luftfahrtkommission

• Seit 2007 Vorsitzender: Prof. Dr.-Ing. Dirk Kügler, DLR
  Stellvertreter: Dr. techn. Werner Langhans, Austrocontrol
    Dr. Maurizio Scaramuzza, skyguide, Schweiz
• 1998 - 2007   Dipl.-Ing. Jürgen Seybold
• 1994 - 1998   Prof. Dr.-Ing. Peter Form
• 1987 - 1994   Dipl.-Ing. Wolfgang Jurzig
• 1981 - 1987   Prof. Dr.-Ing. Hansjürgen Freiherr von Villiez
• 1980 - 1981   Dipl.-Ing. Tilman Bohr
• 1971   Konstituierende Sitzung FA Luftfahrt Prof. Dr. Karwath

Veranstaltungen

Die Luftfahrtkommission steuert den Ablauf und Inhalt von Symposien im Bereich der zivilen Luftfahrt. Hierzu gehören aktuell die internationalen Symposien

  • "ESAVS" (Enhanced Solutions for Aircraft and Vehicle Surveillance)
  • "ISPA" (International Symposium on Precision Approach and Performance Based Navigation).

Auf nationaler und internationaler Ebene werden durch die Kommission und ihre Symposien wesentliche Beiträge unter anderem zur Planung von Rollfeld-Management, Anlage und Betrieb von Landeplätzen für LFZ, DGPS Anflugverfahren, GNSS Monitor und InfoSys, Präzisionslandesysteme (ILS, GBAS) und Multilateration erarbeitet.

Veranstaltungen der letzten Jahre:

"ESAVS" – Enhanced Solutions for Aircraft and Vehicle Surveillance

(alternierend mit den Italienischen Kollegen)
  • 2007, Bonn (DGON)
  • ESAV 2009, Capri (Italien)
  • 2010, Berlin (DGON)
  • ESAV 2011, Capri (Italien)
  • 2013, Berlin (DGON)
  • 2016, Berlin (DGON)

"ISPA" – International Symposium on Precision Approach and Performance Based Navigation

(bis 2008: International Symposium on Precision Approach and Automatic Landing)
  • 1995, Braunschweig
  • 2000, München
  • 2004, München
  • 2008, Bonn
  • 2013, Berlin

"AVIGEN" – Navigation in General Aviation

  • 2001, Braunschweig

"A-SMGCS" – Advanced Surface Movement Guidance and Control Systems

  • 1999, Stuttgart