Richtlinien für die Vergabe von Auszeichnungen und Prämien im Rahmen des "Leo Brandt" - Preises "DGON Master of Navigation" *)

Vorschläge für Auszeichnungen 2017 bitte
bis 15. März 2017 an die DGON Geschäftsstelle

  1. Auszeichnungen und/oder Prämien im Rahmen des "Leo Brandt" - Preises:
    Die Auszeichnungen und/oder Prämien im Rahmen des "Leo Brandt" - Preises werden jährlich vergeben. Art und Umfang der mit der Auszeichnung verbundenen Prämien werden durch den DGON Vorstand festgelegt. Es können eine oder mehrere Auszeichnungen und/oder Prämien vergeben werden. Dem Hauptpreisträger wird die mit zurzeit 1.000,- Euro dotierte Auszeichnung "DGON Master of Navigation" *) zuerkannt.

  2. Geltungsbereich:
    Zuwendungsfähig sind Absolventen von deutschen Hochschulen.

  3. Zuwendungskriterien:
    Die Zuerkennung von Auszeichnungen und/oder Prämien erfolgt auf Grundlage einer an einer deutschen Hochschule eingereichten Abschlussarbeit, die im Kalenderjahr 2015 eingereicht und mindestens mit "gut" bewertet sein muss. Die Arbeit kann in Deutsch oder Englisch verfasst worden sein. Zur Begutachtung kommen Arbeiten auf dem Gebiet der Ortung und Navigation und der damit verbundenen Technologien. Die eingereichten Arbeiten sollen nicht den Schwerpunkt der Software-Erstellung haben. Zur Einreichung berechtigt sind Hochschullehrer.

  4. Form der Einreichung:
    Die Abschlussarbeit ist in elektronischer Form, ergänzt durch eine einseitige Zusammenfassung, einzureichen.

  5. Bewertungsgremium:
    Jede eingereichte Arbeit wird von mindestens zwei unabhängigen Sachverständigen, die individuell vom DGON Vorstand auf Vorschlag des WB berufen werden, begutachtet. Die Einbindung internationaler Sachverständiger ist anzustreben.

  6. Bewertungskriterien:
    Die Gutachter sind in keiner Weise an die erfolgte Benotung durch die absolvierte Ausbildungseinrichtung oder an etwaige Weisungen des DGON Vorstandes gebunden. Die Beurteilung soll nach allgemeinen qualitativen Gesichtspunkten sowie den Aspekten der Innovation und der Umsetzbarkeit der skizzierten Lösungen in die navigatorische Praxis erfolgen.

  7. Preisvergabe:
    Basierend auf den Bewertungen durch die Gutachter erarbeitet der WB eine Empfehlung für die Preisvergabe und die Vergabe der Auszeichnung "DGON Master of Navigation" *). Die Vergabe der Preise / Auszeichnungen erfolgt nach Beschluss des DGON Vorstandes.

  8. Rechte:
    Das Einreichen der Arbeiten zur Begutachtung stellt keinen Abtritt der Rechte an die Deutsche Gesellschaft für Ortung und Navigation oder die zur Begutachtung herangezogenen Sachverständigen dar.

  9. Rückgabe der Unterlagen:
    Nach der Entscheidung des DGON Vorstandes über die Auszeichnung und/oder Prämienvergabe werden alle Kopien (elektronisch oder nicht-elektronisch) vernichtet. Alle eingereichten Datenträger werden 10 Jahre durch die DGON archiviert und danach vernichtet. Eine Rückgabe erfolgt nicht.

  10. Preisverleihung:
    Die Verleihung der Auszeichnungen und/oder Prämien des "Leo Brandt" - Preises erfolgt im Rahmen einer wissenschaftlichen Veranstaltung der DGON durch einen Vertreter des DGON Vorstandes.

    *) DGON Master of Navigation ist kein akademischer Grad

 

    Stand : 5. Dezember 2016